Hey!
Proletkult ist umgezogen. Diesen Post findest du nun auf der neuen Seite.
Klick und viel Spaß!


Hi!
Proletkult just moved. You can find this post at the new address.
Click and have fun!

Categories: , ,

4 Responses so far.

  1. Anonym says:

    Warum "Lol" am Ende?

  2. ...wegen diesem heroischen Bild von Schindler, das hier dargestellt wird

  3. marcel says:

    Natürlich ist es ein heroisches Bild, aber nicht zu Recht? Ich bin ja auch ein kritischer Mensch aber gerade bei diesem Mann...

    "ein Gentleman, ein guter Liebhaber" >> Schindler, ein Hedonist und Spieler, nahm den Lebensstil eines Lebemanns an und genoss das Leben in vollen Zügen. Er wurde von Zeitgenossen als gut aussehender, hochgewachsener Mann beschrieben, der sich gewandt auf dem gesellschaftlichen Parkett bewegte, ausschweifend zu feiern wusste, Erfolg bei Frauen hatte und diesen auch auskostete.

    "in Held, ein Mann mit Herz" >> „Wer nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt“ – dieser Talmudspruch ist in den Ring eingraviert, den die Juden Oskar Schindler als Geschenk übergaben. Aus echtem Zahngold gemacht, war der Ring am 8. Mai 1945 das einzige, was sie besaßen, um Schindler für ihr Leben zu danken.

    [Quelle]: http://de.wikipedia.org/wiki/Oskar_Schindler

    Bei dem was seine Frau und er getan haben, darf das Bild im Film sehr gern heroisch ausfallen. Meine Meinung...

  4. Zu Recht, Marcel! Mein Schmunzeln bezieht sich hier aber auf die Filmfigur und die Art, wie sie filmisch dargestellt wird, nicht auf Oskar Schindler selbst. Und Filmsprache ist einfach eine so einfache Sprache und wenn die Kamera eine Person von unten zeigt, um beim Zuschauer dadurch eine Reaktion hervorzurufen, dann muss ich zwangsläufig darüber schmunzeln. Weil es funktioniert.

Leave a Reply